Gregor Gysi

Gregor Gysi, Volksanwalt

Heute ist Dr. Gregor Gysi Rechtsanwalt, Mitglied des Bundestages und Vorsitzender der Fraktion Die Linke. Doch der Weg des charismatischen Politikers dahin liest sich wie ein Auszug aus dem Geschichtsbuch: Parallel zu seinem Abitur ließ sich Gysi als Facharbeiter für Rinderzucht ausbilden. Anschließend durfte er an der Humboldt-Universität zu Berlin ein Studium der Rechtswissenschaft beginnen, das er 1970 als Diplom-Jurist erfolgreich abschloss; 1976 promovierte er dort über den sozialistischen Rechtsverwirklichungsprozess. Ab 1971 war er als freier Rechtsanwalt in der DDR tätig. Seit 1967 war Gysi Mitglieder der SED, später der SED-PDS, deren beider Vorsitzender er auch wurde, und seit 2005 der Partei Die Linke. Von 1990 bis 2002 und wieder seit 2005 ist er Mitglied des Bundestages; von 2001 bis 2002 Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin und von Januar bis Juli 2002 Bürgermeister und Senator für Wirtschaft, Arbeit und Frauen des Landes Berlin.

Was regte Sie zuletzt (im Internet) so richtig auf?
Dass ich nicht fand, was ich suchte.

Wie waren Sie in der Schule?
In einigen Fächern gut, in anderen schlechter, in manchen sehr gut, in einem doll schlecht – aber ich sage nicht, in welchem.

Wer ist Ihr Lieblingsheld/in in einem Roman oder Film – und warum?
Immer wieder Menschen, die eine Ungerechtigkeit besiegen.

Wie sähe morgen mit einem Netzausfall für Sie aus?
Ich würde es zunächst gar nicht bemerken.

Womit verbringen Sie Ihre Freizeit am liebsten?
Reisen, Lesen, Oper, Musik.

Wofür sind Sie sich nie zu schade?
Ach, ich weiß nicht …

Worauf im Internet wollen Sie nicht mehr verzichten?
Auf das Online-Banking.

Was werden Ihre Freunde wohl bei Ihrer Beerdigung über Sie sagen?
„Er ging doch so.“

Was würden Sie in Ihrem Leben – zurückblickend – gerne anders machen?
Fremdsprachen erlernen.

Foto: Deutscher Bundestag / Lichtblick/Achim Melde

  

Ihr Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.