Ibrahim 'Ibo' Evsan

Ibrahim Evsan, Digitalphilanthrop

„Der Mensch hat sich einen neuen Lebensraum erobert: die digitale Welt“, schreibt Ibrahim Evsan – kurz Ibo – in seinem 2009 erschienen Buch „Der Fixierungs-Code“. Er selbst ist Visionär, Pionier, aber auch Kritiker und gleichzeitig erfolgreicher Entrepreneur in diesem binären Kosmos. Dabei verfügt der Gründer von Sevenload und Fliplife neben Kreativität und Durchsetzungsvermögen vor allem über die Fähigkeit, sein sich über viele Plattformen erstreckendes Social Network im realen Leben für sich und andere wirkungsvoll einzusetzen. Ibrahim Evsan engagiert sich als Vorstandsmitglied für die Deutschlandstiftung Integration und ist seit Mitte 2010 Komitee-Mitglied des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen (UNICEF).

Was regte Sie zuletzt (im Internet) so richtig auf?
Das ewige Rumgemeckere und unbegründete Shitstorms. Ich habe auch den Eindruck, manche Nutzer vergessen, dass es sich um echte Menschen handelt. Das Netz ist kein Raum, in dem man einfach andere angreifen oder verletzten kann.

Wie waren Sie in der Schule?
Ich war ein extrem schlechter Schüler aber fast durchgehend Klassensprecher und sogar einmal Schülersprecher :)

Wer ist Ihr Lieblingsheld/in in einem Roman oder Film – und warum?
Geht die Steve Jobs Biografie als Roman auch durch?

Wie sähe morgen mit einem Netzausfall für Sie aus?
Für mich persönlich als Immer-Onliner wäre das natürlich eine Katastrophe, ganz anders sähe das natürlich bei einem Komplett-Ausfall aus (da würde ich ja nichts verpassen). Wie wäre es denn z.B. mit einer deutschlandweiten Social-Media-Fasten-Zeit?

Womit verbringen Sie Ihre Freizeit am liebsten?
Neben iPad-Spielen sehe ich gerne Reisereportagen (aktuell am liebsten ‚DerFoodhunter’) oder Reise in Echtzeit (wenn denn Zeit ist).

Wofür sind Sie sich nie zu schade?
Einen schlechten Scherz über mich selbst (z.B. dass ich eben KEIN Handwerker bin).

Worauf im Internet wollen Sie nicht mehr verzichten?
Pinterest – so unglaublich hübsch!

Was werden Ihre Freunde wohl bei Ihrer Beerdigung über Sie sagen?
Er hat einiges bewegt!

Was würden Sie in Ihrem Leben – zurückblickend – gerne anders machen?
Ich habe damals Sevenload mit den falschen Menschen gegründet. Aber heute bin ich unfassbar dankbar, weil mir so ein Fehler nie wieder passieren wird.

Foto: André M. Hünseler

  

Ihr Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.