Thilo Weichert

Thilo Weichert, Datenschützer

Das Thema Datenschutz zieht sich wie ein roter Faden durch die Biografie von Dr. Thilo Weichert. In seiner Promotion setzte sich der studierte Rechts- und Politikwissenschafter mit dem Thema „Datenschutz im strafrechtlichen Ermittlungsverfahren“ auseinander. Nach Stationen als Mitglied im Landtag von Baden-Württemberg und im Ausland, Tätigkeit als Rechtsanwalt, parlamentarischer Berater Publizist sowie Hochschuldozent war er 1991 bis 1992 juristischer Berater der Bürgerkomitees zur Auflösung der Staatssicherheit. 1992 wurde Thilo Weichert Referent beim Landesbeauftragten für den Datenschutz, 1998 stellvertretender Landesbeauftragter und seit September 2004 ist er der Datenschutzbeauftragte des Landes Schleswig-Holstein und Leiter des ULD.

Was regte Sie zuletzt (im Internet) so richtig auf?
Immer wieder, wenn ich Internet-Mobbing erlebe.

Wie waren Sie in der Schule?
Nicht super, aber auch nicht schlecht.

Wer ist Ihr Lieblingsheld/in in einem Roman oder Film – und warum?
Ich mag keine Helden, schau mir aber trotzdem gerne Actionfilme mit ganz tollen Typen an.

Wie sähe morgen mit einem Netzausfall für Sie aus?
Die Arbeit würde wahnsinnig beeinträchtigt. Privat hätte ich damit keine Probleme.

Womit verbringen Sie Ihre Freizeit am liebsten?
Beim Paddeln auf der Kieler Förde oder auf der Schwentine.

Wofür sind Sie sich nie zu schade?
Für ein gutes Gespräch.

Worauf im Internet wollen Sie nicht mehr verzichten?
Die Recherche- und Informationsmöglichkeiten.

Was werden Ihre Freunde wohl bei Ihrer Beerdigung über Sie sagen?
Ich wäre zufrieden, wenn sie mit mir zufrieden sein werden.

Was würden Sie in Ihrem Leben – zurückblickend – gerne anders machen?
Darüber rede ich nicht – das ist erstens sehr wenig und zweitens sehr persönlich.

Foto: Markus Hansen (ULD)

  

Ihr Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>