Wolfgang Bubi Heilemann

Wolfgang Heilemann, Rockfotograf

In den 1960er und 1970er Jahren war er das „Auge“ der Bravo: Wolfgang „Bubi“ Heilemann lichtete als Starfotograf nahezu alle Musikgrößen der Zeit für die Jugendzeitschrift ab. Der gelernte Fotofachverkäufer besuchte parallel zu seiner Ausbildung in Hannover eine Fotoschule und wurde 1965 in München Redakteur des Magazins „Lupo modern“, später bei der „OK“, die schließlich von der Bravo übernommen wurde. Dort fotografierte er über 250 Titelbilder und die bekannten Starschnitte. Außerdem porträtierte Wolfgang Heilemann nationale wie internationale Pop- und Rockstars und war zeitweise exklusiver Fotograf von ABBA. Zusätzlich veröffentlichte er diverse Kalender und Bildbände, unter anderem über AC/DC, Rod Stewart und Alice Cooper.

Was regte Sie zuletzt (im Internet) so richtig auf?
Die Idioten, die täglich per E-Mail versuchen, mir eine private Krankenversicherung aufzuschwatzen.

Wie waren Sie in der Schule?
Mein Vater musste mehrfach den Hinweis in meinem Volksschulen-Zeugnis abzeichnen: „Wolfgang stört den Unterricht“. Das Zeugnis habe ich einrahmen lassen. Es hängt jetzt in meinem Landhaus an der Wand.

Wer ist Ihr Lieblingsheld/in in einem Roman oder Film – und warum?
Hugh Grant. Er ist so wunderbar britisch.

Wie sähe morgen mit einem Netzausfall für Sie aus?
Entspannt! Kerzen auf den Tisch. Basta.

Womit verbringen Sie Ihre Freizeit am liebsten?
Mit schönen, erotischen Frauen.

Wofür sind Sie sich nie zu schade?
Für nix.

Worauf im Internet wollen Sie nicht mehr verzichten?
Google und E-Mail.

Was werden Ihre Freunde wohl bei Ihrer Beerdigung über Sie sagen?
Da ich wahrscheinlich im Meer versenkt werde, sagen sie bestimmt: „Da schwimmt er hin!“

Was würden Sie in Ihrem Leben – zurückblickend – gerne anders machen?
Eigentlich nichts, aber ich würde Klavier spielen lernen und mehrere Sprachen.

Foto: Renate Heilemann, rockfoto.de

  

Ihr Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.